Startseite Betriebe Gemeinden News Kontakt Rückblick Links Downloads Impressum Angebote
Information: Gemeindeamt 3543 Krumau/Kamp 22 -  02731/8230 / FAX Kl. 30 email: gemeinde.krumau@.at  Homepage: http://www.krumau.at
Krumau am Kamp
Freizeitmöglichkeiten Freizeitanlage Krumau/Kamp (Bade-, Kinderspiel-, Beachvolleyball-, Camping-, Sport-, Tennis- u. Miniaturgolfplatz - Bootsvermietung)   Badeplatz in Idolsberg Seestrasse in der Nähe des Staudamms Fischen im Kampsee Krumau-Thurnberg (3,5 km Länge) und im Fischteich in   Idolsberg  3 Radrouten (Kamptalweg / Kamp-Thaya-March-Radweg / Mountainbike WV)  7 Rundwanderwege Gemeindegebiet  3 Wandertouren “Wandern im Herzen des Waldviertels”  5 Weitwanderwege durch das Gemeindegebiet (Babenbergerweg / Kamptalseenweg / Wald-viertler Kulturpfad / Waldviertel – Weinviertelweg /       Ast Mariazeller Weg)
Zur Marktgemeinde Krumau am Kamp gehören die Katastralgemeinden Dobra   Untere Waldhütten (Schöberlberg), Eisenberg, Idolsberg, Krumau am Kamp,   Preinreichs, Thurnberg und Tiefenbach. 
Gemeindeamt 3543 Krumau/Kamp 22   Tel +43(0) 2731 8230 FAX +43(0) 2731 8230-30
Die Gemeinde hat eine Gesamtfläche von 26,84 km²  Das Krumauer Gebiet gehört wie das übrige Waldviertel physiogeographisch zum böhmischen Massiv. Durch die abtragenden Kräfte, die im Laufe   der Erdgeschichte an der Erdoberfläche wirksam waren und auch heute noch wirksam sind, wurde die Landschaft zu einer welligen Hochfläche   umgestaltet. In diese sind die Täler des Kamp und der zu ihm fließenden Bäche tief eingeschnitten. Das Kamptal ist in der Marktgemeinde Krumau   am Kamp etwa 130 bis 200 Meter in die Hochfläche eingeschnitten.  Sehenswürdigkeiten Burg Krumau/Kamp  Schon die Kuenringer wussten es: Krumau bietet mehr. Wasser, Felsen, dichter, wildreicher Wald umgeben den Ort und Krumau verdankt ihnen auch   seine jahrhundertelange Bedeutung. Die Kuenringer schätzten die natürlichen Schönheiten mehr aus strategischen Gründen und errichteten auf dem   Felsen eine Burg, die trotz der wechselvollen Geschichte des Ortes heute noch romantisch auf dem Felsen oberhalb Krumaus thront. Berühmteste   Inhaberin der Burg war Königin Margareta von Österreich, die nach ihrer Scheidung von König Ottokar im Jahr 1261, die Burg mehrfach als   Sommer - Refugium nutzte.   Schloß Idolsberg  Idolsberg war etwas Besonderes. Ortholphus de Idolsperge und Bruno de Zidolfsperg, der 1168 genannt wird, sind die ersten namentlich bekannten   Adeligen. Im Unterschied zum Schicksal anderer Kamptalburgen wurde aus der wehrhaften Burg ein kleines Schloss.  Alte Hammerschmiede in Krumau  Hat über 300 Jahre in Krumau/Kamp 18 ihren Dienst versehen und kehrte nach 50 Jahren wieder an ihre ursprüngliche Umgebung – Anwesen Krumau/Kamp 18 - zurück. Mühlbachstöre   Ein in Österreich einzigartiges Projekt - 8 verschiedene Störarten mit einer Länge bis zu 150 cm und einem Gewicht um die 80 kg sind beim Mühlbach des Anwesens Krumau/Kamp 18 zu bewundern.